Immobilienportfolio in den Bereichen Gesundheitswesen und Hotellerie in der Schweiz

Die Infracore SA ist eine 1997 gegründete schweizerische Immobiliengesellschaft. Infracore I verfügt über ein Portfolio aus 33 Liegenschaften an guten Lagen mit einem Marktwert von CHF 779.4 Mio. und einer Mietfläche von 133′318 m2. Alle Liegenschaften sind vollständig vermietet – primär an die verschiedenen Spitäler des Swiss Medical Network – und wurden im Rahmen des Aufbaus der Gruppe erworben oder gebaut. Die Immobilien von Infracore verfügen über ein Entwicklungspotenzial von 35′000 m2. Infracore verfolgt eine „Buy/Build & Hold“-Strategie, in deren Rahmen regelmässige Renovierungs- und Wartungsarbeiten vorgenommen werden.

Die Immobiliengesellschaft engagiert sich langfristig für das Wachstum des Spitalbereichs, strebt jedoch gleichzeitig die Akquisition weiterer Immobilien im Gesundheitsbereich mit zuverlässigen Betreibern ausserhalb des Swiss Medical Network an. Infracore ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft von AEVIS VICTORIA.

Die Générale-Beaulieu Immoblière SA ist Eigentümer der Klinikanlage der Clinique Générale-Beaulieu sowie mehrerer anderer Gebäude im Umkreis des Spitals. Die drei Liegenschaften besitzen eine Mietfläche von 18′900 m2 und einen Marktwert von CHF 190.8 Mio.

Swiss Hospitality Properties AG (SHP) ist Eigentümerin der Gebäude des Hotels Eden au Lac in Zürich und des Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken, sowie sechs kleinerer Nebengebäude in Interlaken. Die acht Liegenschaften besitzen eine Mietfläche von 41′572 m2 und einen Marktwert von CHF 163.3 Mio. SHP ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft von AEVIS VICTORIA.


Februar 2019 Publikation 2018 Umsatz
29.03.2019 Publikation Jahresergebnisses 2018
Mai 2019 Publikation 1Q 2019 Umsatz
27.05.2019 Ordentliche Generalversammlung für 2018
13.09.2019 Publikation Halbjahresergebnisses 2019
November 2019 Publikation 3Q 2019 Umsatz