Ad-hoc Mitteilungen und Corporate News

EQS-Ad-hoc: Genolier Swiss Medical Network (GSMN): Übernahme der Kliniken Ars Medica und Sant'Anna in Lugano - Genolier Swiss Medical Network hat 100% des Aktienkapitals der Tessiner Kliniken erworben




Genolier Swiss Medical Network (GSMN) / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Firmenübernahme
29.02.2012 18:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

GSMN hat heute entsprechend der im September 2011 mit Ermanno Sarra, Gründer und Delegierter des Verwaltungsrates der Gruppo Ospedaliero Ars Medica, unterzeichneten Vereinbarung die Übernahme der Gesellschaften Ars Medica Clinic SA und Salus Medica Clinic SA zum Abschluss gebracht. Die beiden Betriebsgesellschaften der Tessiner Kliniken sind nun 100%-Beteiligungen der an der Schweizer Börse SIX kotierten Genolier Swiss Medical Network SA. Die Tochtergesellschaften werden rückwirkend per 1. Januar 2012 im Genolier Swiss Medical Network konsolidiert. Ars Medica Clinic und Clinica Sant'Anna erzielten im Jahr 2011 ein Umsatzvolumen von CHF 39.41 Mio. bzw. CHF 37.72 Mio. GSMN verfolgt und intensiviert künftig die Entwicklungsstrategie beider Kliniken und sieht Investitionen in deren Infrastruktur in Höhe von über CHF 15 Mio. innerhalb der nächsten Jahre vor. Mit den zwei neuen Beteiligungen wird das Umsatzvolumen der Privatklinikgruppe im Jahr 2012 CHF 300 Mio. übersteigen.
Heute schloss die Privatklinikgruppe Genolier Swiss Medical Network die Vereinbarung über den Erwerb von 100% des Aktienkapitals der Betriebsgesellschaften der Tessiner Privatkliniken Ars Medica und Sant'Anna in Lugano ab. Die Gesellschaften werden rückwirkend zum 1. Januar 2012 in der GSMN-Gruppe konsolidiert. GSMN wird das Werk und die eingeleitete Strategie von Ermanno Sarra, dem Gründer und Delegierten des Verwaltungsrates des Gruppo Ospedaliero Ars Medica, der im November 2011 bei einem tragischen Helikopterunfall verstarb, in Zukunft fortsetzen. Seine Gesellschaft Sogeho International SA wird, im Gegensatz zu vorherigen Ankündigungen, nicht Aktionärin von GSMN. Fulcieri Kistler bleibt weiterhin Präsident des Verwaltungsrates der beiden Tessiner Kliniken, dem ausserdem Valérie Dubois-Hequet, Erto Paglia, Fulvio Pelli, Luigi Pedrazzini, Raymond Loretan, Antoine Hubert, Beat Röthlisberger und Gilles Frachon angehören werden.

Die Klinik Ars Medica wurde 1989 von der Familie Sarra erbaut. Die moderne Klinik verfügt über 75 Betten; 180 Mitarbeiter und 30 Belegärzte behandeln dort jährlich etwa 3000 Patienten. Ars Medica Clinic ist unumstrittener Marktführer und kantonales Referenzzentrum für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates. Die Gesamtorganisation der Klinik ist perfekt auf diese Fachrichtung abgestimmt und verfügt über eine entsprechende Notfallabteilung, eine leistungsfähige Radiologieabteilung, vier komplett für die Anforderungen der arthroskopischen und prothetischen Chirurgie ausgestattete OP-Räume und eine Physiotherapieabteilung mit Bewegungsbad. Fabio Casgnola, Direktor der Klinik Ars Medica, wird auch Operativer Direktor von GSMN im Tessin.

Die Clinica Sant'Anna - Wiege der Tessiner - wurde durch die Luzerner « Gemeinschaft der St. Anna Schwestern » im Jahr 1922 in Lugano gegründet. Sie stellt mit Sitz in Sorengo seit 1934 die bedeutendste Geburtsklinik im Tessin und eine der wichtigsten privaten Geburtskliniken in der Schweiz dar, wobei sie jährlich rund 900 Geburten verzeichnet und eine Neonatologische Abteilung zur Intensivmedizinischen Versorgung Frühgeborener führt. Mit 87 Betten, 90 Belegärzten und 200 Mitarbeitern hält sie eine herausragende Stellung im Gesundheitssektor des Tessins, besonders in den Bereichen Frauenmedizin, Senologie, Onkologie, Interne Medizin und mit 5 OP-Räumen auch in der spezialisierten Chirurgie. Seit Mai 2011 verfügt die Klinik Sant'Anna ausserdem über das erste Zentrum für Präventivmedizin im Tessin, welches der Bevölkerung sowie den an der Gesundheit ihrer Mitarbeiter interessierten Unternehmen offensteht. Die Klinik Sant'Anna steht unter der Leitung von Jérôme Puginier, welcher ebenfalls die kaufmännische Leitung von GSMN im Tessin übernehmen wird.
Die beiden Tessiner Kliniken werden ihre Wachstumsstrategie auch im Jahr 2012 fortsetzen und an der Kantonalen Spitalplanung des Tessins beteiligt sein. GSMN möchte sich den ausgezeichneten Ruf des Gesundheitsstandorts Lugano zunutze machen, um seine Aktivitäten auf kantonaler, nationaler und internationaler Ebene, insbesondere auch auf den italienischen Markt, weiter auszudehnen. Die Klinikgruppe sieht ein Investitionsvolumen von über CHF 15 Mio. innerhalb der nächsten drei Jahre vor, das dem Ausbau der medizinischen Infrastruktur und der Hotellerie der Tessiner Kliniken zu Gute kommen soll, um Wachstum und Entwicklung voranzutreiben. Mit einem projizierten jährlichen Umsatzvolumen von über CHF 80 Mio. für 2012 ergänzen diese beiden Neuerwerbungen das Gesamtleistungsangebot und das schweizweite Auftreten der GSMN-Gruppe. Mit 10 Kliniken ist die GSMN-Gruppe derzeit die einzige Schweizer Privatklinikgruppe, die in allen drei Hauptsprachregionen der Schweiz vertreten ist. Genolier Swiss Medical Network erwartet für 2012 ein Umsatzvolumen von über CHF 300 Mio.
Genolier Swiss Medial Network SA (GSMN) ist das zweitgrösste Netzwerk privater Spitäler in der Schweiz. Im Mittelpunkt seiner Wachstumsstrategie steht der Aufbau eines nationalen Netzwerkes durch den Erwerb von Kliniken und deren Umstrukturierung. Hauptziel von GSMN ist es, seinen schweizerischen und ausländischen Patienten eine erstklassige stationäre Versorgung zu bieten. GSMN unterscheidet sich von anderen Anbietern im Gesundheitswesen durch die hohe Qualität seiner Dienstleistungen, den Wert seiner Marke, das angenehme Arbeitsumfeld und eine unternehmerisch denkende, erfahrene Führungscrew. GSMN betriebt 10 Privatspitäler in der Schweiz (Clinique de Genolier, Clinique de Montchoisi, Clinique Valmont, Clinique Générale, Centre médico-chirurgical des Eaux-Vives, Ars Medica Clinic, Clinica Sant'Anna, Privatklinik Bethanien, Privatklinik Lindberg und Privatklinik Obach) mit rund 1.000 angeschlossenen Ärzten und 2.000 Mitarbeitern. Die Gruppe ist am Domestic Standard der SIX Swiss Exchange (GSMN:SW) notiert.

Für weitere Informationen: 
Séverine Van der Schueren 
Generalsekretariat GSMN
Tel. +41 22 366 99 87
svanderschueren@gsmn.ch




29.02.2012 Mitteilung übermittelt durch die EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EquityStory veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen. 
Die EquityStory Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300 börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit. Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter www.equitystory.ch/nachrichten




Februar 2019 Publikation 2018 Umsatz
29.03.2019 Publikation Jahresergebnisses 2018
Mai 2019 Publikation 1Q 2019 Umsatz
27.05.2019 Ordentliche Generalversammlung für 2018
13.09.2019 Publikation Halbjahresergebnisses 2019
November 2019 Publikation 3Q 2019 Umsatz