Ad-hoc Mitteilungen und Corporate News

EQS-Ad-hoc: AEVIS VICTORIA SA: Neuer strategischer Partner für Infracore neben AEVIS und Baloise Group



AEVIS VICTORIA SA / Schlagwort(e): Verkauf

27.05.2019 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

Freiburg, 27. Mai 2019

AEVIS VICTORIA SA: Neuer strategischer Partner für Infracore neben AEVIS und Baloise Group

Baloise Group erhöht ihre Beteiligung auf 35% und Medical Properties Trust erwirbt eine Beteiligung von 46% an Infracore SA.

Im Rahmen des zu Jahresbeginn eingeleiteten Prozesses hat AEVIS VICTORIA (AEVIS) 61% des Aktienkapitals von Infracore SA (Infracore), ihrer Tochtergesellschaft mit Fokus auf medizinische Infrastruktur, erfolgreich platziert. Baloise Group, welche sich bereits im Dezember 2018 an Infracore beteiligte, erhöht ihre Beteiligung von 20% auf 35%. Medical Properties Trust (MPT) übernimmt eine 46%ige Beteiligung an Infracore. Als strategischer Akteur auf dem globalen Spitalimmobilienmarkt wurde MPT aufgrund seiner Erfahrung und internationalen Präsenz, insbesondere in Europa, ausgewählt. Mit der Baloise Group und MPT bildet AEVIS eine langfristige Partnerschaft zur Entwicklung von Infracore.

Baloise Group und Medical Properties Trust - zwei strategische Aktionäre für Infracore

Im Rahmen eines im März 2019 eingeleiteten Privatplatzierungs-Prozesses hat AEVIS weitere 61% des Aktienkapitals von Infracore verkauft und behält damit 19% des Unternehmens. Die Infracore-Aktien wurden zu einem Preis von CHF 51 pro Aktie platziert, was das Unternehmen mit knapp CHF 1 Milliarde bewertet. Neben der Baloise Group, die ihre Beteiligung von 20% auf 35% erhöht, erwirbt MPT, ein an der New Yorker Börse kotierter strategischer Investor, der sich seit fast 20 Jahren ausschliesslich auf Spitalimmobilien spezialisiert hat, eine 46%ige Beteiligung an Infracore. Mit ihrer unabhängigen und verstärkten Aktionärsbasis wird Infracore langfristig der bevorzugte Partner von Swiss Medical Network bleiben, und deren Wachstum und Strategie unterstützen. Darüber hinaus stärkt Infracore ihre einzigartige Fähigkeit, attraktive Lösungen für den öffentlichen und privaten Gesundheits-Infrastruktursektor in der ganzen Schweiz anzubieten.

AEVIS mit gestärkter Bilanz
Nach diesem Verkauf wird AEVIS im ersten Halbjahr 2019 einen konsolidierten Gewinn nach Swiss GAAP FER von mehr als CHF 210 Millionen ausweisen und die Nettoverschuldung um fast CHF 700 Millionen auf CHF 360 Millionen reduzieren. Mit der De-konsolidierung von Infracore reduziert sich die Bilanzsumme von AEVIS per 30. Juni 2019 auf CHF 1.3 Milliarden. Das konsolidierte Eigenkapital von AEVIS wird gleichzeitig auf über 48% erhöht. Der Verkauf von 61% von Infracore ermöglicht die zusätzliche Ausschüttung von Reserven in Höhe von CHF 3.80 pro Aktie, die den Aktionären an der heutigen Generalversammlung vorgeschlagen wird. AEVIS wird über Barreserven und Kreditlinien von nahezu CHF 300 Millionen verfügen. Damit ist das Unternehmen hervorragend gerüstet, um das Wachstum seiner Tochtergesellschaften zu unterstützen und in seine strategischen Infrastruktur-, Gesundheits- und Lifestyle-Aktivitäten zu investieren.

Fokus auf operative Optimierung
Swiss Medical Network, die operative Tochtergesellschaft von AEVIS im Bereich Spitäler, hat die Kosten deutlich gesenkt und die Profitabilität trotz regulatorischer Einschränkungen und Preisdruck verbessert. Swiss Medical Network wird weiter wachsen und aktiv an der Konsolidierung im Gesundheitswesen beteiligt sein. Damit wird die Entstehung eines integrierten Akteurs im Gesundheitswesen in der Schweiz ermöglicht, der eine gute Alternative zum bestehenden System ist. Digitalisierung und neue Technologien stehen im Vordergrund des Swiss Medical Network und seiner dezentralen, agilen und patientenfreundlichen Entwicklungsstrategie. Victoria-Jungfrau Collection, die auf Hotels fokussierte Tochtergesellschaft von AEVIS, setzt ihre Entwicklung fort und wird das Hotel Eden au Lac in Zürich nach einer umfassenden Renovierung bald wieder eröffnen. Besonderes Augenmerk wird auf das Gastronomieangebot gelegt, das für alle Hotels der Victoria-Jungfrau Collection zu einer strategischen Priorität geworden ist.

Generalversammlung
AEVIS wird die ordentliche Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2018 heute um 15:00 Uhr in Interlaken durchführen. Neben den regulären Traktanden werden die Aktionäre über eine ordentliche Ausschüttung von CHF 1.10 pro Aktie und eine zusätzliche Ausschüttung von CHF 3.80 je Aktie im Zusammenhang mit der Privatplatzierung von Infracore-Aktien sowie über den Split des Nennwertes der Aktien im Verhältnis 1:5 (Aktiensplit) beschliessen. Letztere Massnahme hat das Ziel, die Liquidität und Attraktivität der Aktie zu erhöhen.

Für weitere Informationen:
AEVIS VICTORIA SA Medienstelle und Investor Relations: c/o Dynamics Group, Zürich
Philippe R. Blangey, prb@dynamicsgroup.ch, +41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79 785 46 32
Séverine Van der Schueren, svanderschueren@aevis.com, +41 (0) 79 635 04 10

Über AEVIS VICTORIA SA - Investing for a better life
AEVIS VICTORIA SA investiert in Healthcare, Lifestyle und Infrastruktur. Die wichtigsten Beteiligungen von AEVIS VICTORIA bestehen aus Swiss Medical Network (100%), der zweitgrössten Privatklinikgruppe der Schweiz; aus Victoria-Jungfrau Collection AG (100%), einer Hotelkette mit vier Luxushotels in der Schweiz; aus Infracore SA (80%), einem auf Spital- und Gesundheitsinfrastruktur spezialisierten Unternehmen, sowie einem Immobiliensegment mit Liegenschaften im Medizin- und Hotelbereich; aus Medgate AG (40%), dem unbestrittenen Marktführer in der Telemedizin in der Schweiz, und aus NESCENS SA, einer Marke für Prävention und better-aging. AEVIS VICTORIA ist an der SIX Swiss Exchange im Swiss Reporting Standard unter dem Kürzel AEVS.SW kotiert.
www.aevis.com

Über Medical Properties Trust, Inc.
Medical Properties Trust, Inc. ist ein Immobilienunternehmen, der gegründet wurde, um die sich ändernden Trends in der Gesundheitsversorgung durch den Erwerb und die Entwicklung von netto vermieteten Gesundheitseinrichtungen zu nutzen. Das Finanzierungsmodell von MPT trägt dazu bei, Akquisitionen und Finanzierungen zu erleichtern und es ermöglicht Betreibern von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, den Wert ihres Immobilienvermögens zu erschliessen, um Verbesserungen von Einrichtungen, Technologie-Upgrades und andere Investitionen in den Betrieb zu finanzieren. Zu den Einrichtungen gehören Akutkrankenhäuser, stationäre Rehabilitationskliniken, Langzeitspitäler und andere medizinische und chirurgische Einrichtungen.
www.medicalpropertiestrust.com

Über Baloise Group
Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'200 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.
www.baloise.ch



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this


November 2019 Publikation 3Q 2019 Umsatz
Februar 2020 Publikation 2019 Umsatz
27.03.2020 Publikation des Jahresergebnisses 2019
30.04.2020 Ordentliche Generalversammlung für 2019
Mai 2020 Publikation 1Q 2020 Umsatz
18.09.2020 Publikation des Halbjahresergebnisses 2020
November 2020 Publikation 3Q 2020 Umsatz