Genolier Swiss Medical Network (GSMN): Gericht befreit Genolier von der Beschränkung in der Kapitalbeschaffung

Genolier Swiss Medical Network (GSMN) / Sonstiges/Sonstiges

06.08.2010 19:15

Veröffentlichung einer Adhoc News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Das waadtländer Kantonsgericht hat die superprovisorische Untersagung der
Ausgabe von Aktien aus genehmigtem Kapital und die einschneidenden
Restriktionen bei der Ausgabe von Aktien aus bedingtem Kapital mit
Entscheid vom 5. August 2010 wieder aufgehoben.

Mit zwei superprovisorischen Entscheiden vom 28. Juli 2010 respektive 3.
August 2010 hatte das Kantonsgericht des Kantons Waadt der Gesellschaft
einschneidende Restriktionen hinsichtlich der Finanzierungsmöglichkeiten
auferlegt. Durch Erlass einer vorsorglichen Massnahme wurden diese
Beschränkungen am 5. August 2010 wieder aufgehoben. Genolier ist damit
wieder frei in der Verwendung des genehmigten und bedingten Kapitals im
Interesse der Gesellschaft.

Aktionär Antoine Hubert hat mit seinen gerichtlichen Begehren der
vergangenen Wochen den Verwaltungsrat in seinen Bemühungen bei der
Mittelbeschaffung behindert. Der Verwaltungsrat hofft, dass mit der
gestrigen gerichtlichen Aufhebung das Vertrauen potentieller Investoren
gestärkt wird.

Die Genolier Swiss Medical Network AG (GSMN)
Genolier Swiss Medical Network AG ist ein Zusammenschluss von führenden
Schweizer Privatkliniken. Die Firma ist an der Schweizer Börse SIX im
Domestic Standard gelistet (GSMN:SW). Die Strategie der Gruppe ist darauf
ausgerichtet, durch weitere Akquisitionen von hochstehenden Kliniken und
deren Integration ins gesamte Netzwerk noch stärker zu wachsen. Ziel ist
es, Schweizer und ausländischen Patienten eine Spitalversorgung auf
höchstem Niveau zu bieten. Die GSMN führt heute die folgenden sechs
Privatkliniken: Clinique de Genolier, Clinique de Montchoisi, Clinique
Valmont, Clinique Générale, Centre medico-chirurgical des Eaux-Vives und
Privatklinik Bethanien. Die totale Bettenzahl beträgt 501 Die Gruppe
beschäftigt 1072 Leute. 2009 erwirtschaftete sie einen Umsatz von CHF 139
Mio. und erzielte dabei einen EBITDA von CHF 8,8 Mio. Der Reingewinn belief
sich auf CHF 1,9 Mio.

Weitere Informationen
Max Fischer
Contract Media AG
T: +41 44 209 60 07
M:+41 76 347 61 02
e-mail: max.fischer@contractmedia.ch





06.08.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------