AEVIS Holding SA: Genolier Swiss Medical Network SA : Integration von Hôpital de La Providence in Neuenburg und der Clinique de Valère in Sitten

AEVIS Holding SA  / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Extra keyword

17.12.2012 17:46

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
---------------------------------------------------------------------------

Mit 12 Akutspitälern wird GSMN in nunmehr 8 Kantonen der Schweiz  vertreten
sein.


Genolier Swiss Medical Network SA, die zweitgrösste Schweizer
Privatklinikgruppe, hat heute Vereinbarungen über die Betriebsübernahme der
Clinique de Valère in Sitten (VS) und von Hôpital de la Providence in
Neuenburg (NE) unterzeichnet. Der Vollzug dieser Transaktionen unterliegt
jedoch der Erfüllung gewisser Vorbedingungen. Swiss Healthcare Properties
AG, die Immobilientochtergesellschaft der AEVIS Holding, erwirbt demnach
die Clinique de Valère Immobilière SA, die Besitzerin des Sittener
Klinikgebäudes im Baurecht In Neuenburg bleibt die Stiftung «Hôpital de la
Providence » weiterhin Besitzerin des Gebäudes während GSMN eine
Betriebsgesellschaft gründet und das Gebäude in einem Langzeitmietvertrag
von der Stiftung mietet.
 
Genolier Swiss Medical Network SA (GSMN) hat eine Vereinbarung betreffend
der Übernahme des Betriebes von Hôpital de la Providence in Neuenburg
unterzeichnet. Hôpital de la Providence ist das führende Spital in den
Bereichen Ophthalmologie, Nephrologie und elektive Orthopädie im Kanton.
Der Betrieb wird durch GSMN Neuchâtel SA, eine im Kanton Neuenburg
domizilierte Gesellschaft der GSMN-Gruppe sichergestellt. Die Umsetzung der
Transaktion unterliegt der Erfüllung gewisser Vorbedingungen. Die Stiftung
bleibt weiterhin Eigentümerin des Gebäudes und die GSMN Neuchâtel SA wird
Mieterin mit Langzeitmietvertrag. Die Unterzeichnung dieser Vereinbarung
ist ein Resultat der am 16. November 2012 durchgeführten positiven
Abstimmung der Belegschaft von « La Providence »: 85% der 335
Mitarbeitenden beteiligten sich an der notariell beglaubigten Abstimmung
und 76% befürworteten die Integration von Providence in die Schweizer
Privatklinikgruppe Genolier Suisse Medical Network. Die Unterstützung des
Personals von « La Providence » ist eine wichtige Voraussetzung für GSMN.
Hôpital de la Providence wird nach Erfüllung der Vorbedingungen rückwirkend
per 1. Januar 2013 in GSMN integriert.

Auch mit der Gruppe Whirlwind Participations SA wurde ein Abkommen
unterzeichnet, welches den Erwerb der Gesellschaft Clinique
Médico-Chirurgicale de Valère SA durch GSMN vorsieht. Dank dem Einstieg
Ende 2005 der Gruppe Whirlwind, derzeitige Mehrheitsaktionärin der Klinik,
standen ausreichende Mittel für die Modernisierung der Clinique de Valère
sowie für die Aufnahme neuer medizinischer Aktivitäten zur Verfügung. Um
ihr weiteres Wachstum sicherzustellen, wandte sich die Clinique de Valère
im Jahr 2012 an die GSMN-Gruppe. Durch eine Eingliederung in die
GSMN-Gruppe stehen der Clinique de Valère Ressourcen, Kompetenzen und
Marktanteile einer bedeutenden Klinikgruppe zur Verfügung, die sie sich für
ihre weitere Entwicklung zunutze machen kann. In unterschiedlichsten
Bereichen wie z.B. medizinische Zusammenarbeit, Einkauf, Verhandlungen mit
Versicherern, Beziehungen zu Behörden etc. können künftig äusserst
interessante Synergien erzielt werden. Somit werden auch weiterhin
Leistungen von höchster Qualität und die Sicherstellung der Arbeitsplätze
von mehr als 180 kompetenten Mitarbeitenden ermöglicht und Ärzten wie
Patienten eine alternative und komplementäre Lösung zum Hôpital du Valais
geboten. Die Gesellschaft Clinique de Valère Immobilière SA wird durch die
Swiss Healthcare Properties AG, einer Immobilientochtergesellschaft der
AEVIS Holding, erworben. Die Umsetzung dieser Transaktion ist an die
Erfüllung gewisser Vorbedingungen gebunden. Die Integration der Clinique de
Valère wird stattfinden, sobald diese Vorbedingungen erfüllt sind und gilt
zwischen den Vertragsparteien mit Wirkung per 1. Januar 2013.

Diese Neuerwerbungen stellen zwei weitere Schritte in Richtung der
langfristigen GSMN-Unternehmensziele dar: Aufbau eines Privatkliniknetzes
mit Präsenz in mehreren Schweizer Kantonen. Genolier Swiss Medical Network
ist das zweitgrösste Netzwerk privater Spitäler in der Schweiz und der
einzige Schweizer Akteur, der in allen drei Sprachregionen tätig ist. Im
Mittelpunkt seiner Wachstumsstrategie steht der Aufbau eines nationalen
Netzes von Kliniken mit einer starken regionalen Verankerung. Hauptziel von
GSMN ist es, seinen schweizerischen und ausländischen Patientinnen und
Patienten eine erstklassige stationäre Versorgung zu bieten. GSMN
unterscheidet sich von anderen Anbietern im Gesundheitswesen durch die hohe
Qualität seiner Dienstleistungen, den Wert seiner Marke, das angenehme
Arbeitsumfeld und eine unternehmerisch denkende, erfahrene Führungscrew.
GSMN wird im Jahr 2013 12 Privatspitäler mit ca. 1200 akkreditierten Ärzten
und 2500 Mitarbeitenden in der Schweiz betreiben. Die KVG-Revision und die
neue Spitalfinanzierung werden den Prozess der Konsolidierung von Kliniken 
in der Schweiz weiter beschleunigen. GSMN möchte zu diesem Wandel
beitragen, indem es eine überzeugende Alternative zum öffentlichen
Gesundheitssystem anbietet. Genolier Swiss Medical Network SA ist eine
100%ige Tochtergesellschaft der AEVIS Holding SA.

Für weitere Auskünfte :  

Pressedienst GSMN
presse@gsmn.ch 
Tel. +41 (0)22 366 99 87

Herr Antoine Wildhaber
Verwaltungsratspräsident von La Providence
Tel. +41 (0)32 725 12 04

Herr André Martin
Generaldirektor der Clinique de Valère
Tel. +41 (27)  327 10 10


17.12.2012 Mitteilung übermittelt durch die EquityStory AG. 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EquityStory veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen 
mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen. 
Die EquityStory Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300 
börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit. 
Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter www.equitystory.ch/nachrichten

---------------------------------------------------------------------------