Akquisition des Hotels Schweizerhof: AEVIS stärkt die Position seines Hospitality-Segments in Zermatt weiter

AEVIS VICTORIA SA / Schlagwort(e): Ankauf/Kapitalerhöhung

10.12.2020 / 17:45 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

Freiburg, 10. Dezember 2020

AEVIS VICTORIA SA – Akquisition des Hotels Schweizerhof: AEVIS stärkt die Position seines Hospitality-Segments in Zermatt weiter

AEVIS VICTORIA SA (AEVIS) hat heute eine Vereinbarung über die Übernahme des 1982 erbauten und 2018 vollständig renovierten Luxushotels Schweizerhof in Zermatt unterzeichnet. AEVIS erwirbt sowohl die Betriebs- als auch die Immobiliengesellschaft des Hotels Schweizerhof, die beide indirekt von Michel Reybier gehalten wurden. Die Transaktion ist als Sacheinlage gegen eine genehmigte Kapitalerhöhung auf Ebene von AEVIS strukturiert.

Die Akquisition des Hotels Schweizerhof ist Teil der Integrationsstrategie der Seiler- und Victoria-Jungfrau-Hotels unter dem Banner von Michel Reybier Hospitality und ermöglicht so zusätzliche Synergien und eine nahtlose Koordination der Hotelaktivitäten. Diese Integration stärkt die Position von AEVIS im zukunftsträchtigen Luxushotelmarkt in Zermatt weiter. Die Gruppe betreibt nun vier Luxushotels in Zermatt (Mont Cervin*****, Petit Cervin*****, Monte Rosa**** und Schweizerhof****) mit insgesamt fast 300 Zimmern.

Das Hotel Schweizerhof, ideal im Zentrum des Dorfes an der Bahnhofstrasse gelegen, verfügt über 95 Zimmer, drei Restaurants und einen Wellnessbereich. Wie alle von Michel Reybier Hospitality entwickelten Hotels legt auch das Hotel Schweizerhof einen starken Fokus auf das F&B-Angebot sowohl für Hotel- als auch für externe Gäste. Im Herzen von Zermatt, direkt neben dem Bahnhof gelegen, soll das Hotel langfristig einen Umsatz von nahezu CHF 15 Millionen generieren. Die Liegenschaft umfasst eine Fläche von 3’143 Quadratmeter und eine Mietfläche von 8’007 Quadratmeter, verteilt auf zwei Gebäude, fünf Stockwerke und ein Untergeschoss.

Der Gesamtkaufpreis beläuft sich auf CHF 63.2 Millionen. Dieser Preis wird vollständig durch die Übernahme einer Hypothekarschuld in Höhe von CHF 24.5 Millionen und die Ausgabe von 3’108’479 neuen AEVIS-Aktien aus einer Kapitalerhöhung zum Preis von CHF 12.45 pro Aktie beglichen. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 14. Dezember 2020 kotiert sein.

AEVIS hat mehrere unabhängige Fairness Opinions für die Betriebsgesellschaft und die Hotelimmobilien erstellt.

Für weitere Informationen:
AEVIS VICTORIA SA, Medienstelle und Investor Relations: c/o Dynamics Group, Zürich
Philippe R. Blangey, prb@dynamicsgroup.ch, +41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79 785 46 32
Séverine Van der Schueren, svanderschueren@aevis.com, +41 (0) 79 635 04 10

AEVIS VICTORIA SA – Investing for a better life
AEVIS VICTORIA SA investiert in Healthcare, Lifestyle und Infrastruktur. Die wichtigsten Beteiligungen von AEVIS VICTORIA bestehen aus Swiss Medical Network, der einzigen Privatklinikgruppe der Schweiz mit Präsenz in allen drei Sprachregionen; aus Victoria‐Jungfrau AG, einer Hotelkette mit acht Luxushotels in der Schweiz; aus Infracore SA (30%, direkt und indirekt), einem auf Spital‐ und Gesundheitsinfrastruktur spezialisierten Unternehmen, sowie einem Immobiliensegment mit Liegenschaften im Medizin‐ und Hotelbereich; aus Medgate AG (40%), dem unbestrittenen Marktführer in der Telemedizin in der Schweiz, und aus NESCENS SA, einer Marke für Prävention und better‐aging. AEVIS VICTORIA ist an der SIX Swiss Exchange im Swiss Reporting Standard unter dem Kürzel AEVS.SW kotiert. www.aevis.com.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung


show this