AEVIS VICTORIA SA erzielte 2020 einen Umsatz von CHF 733.0 Millionen

AEVIS VICTORIA SA / Schlagwort(e): Vertriebsergebnis

02.03.2021 / 07:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

Freiburg, 2. März 2021

AEVIS VICTORIA SA erzielte 2020 einen Umsatz von CHF 733.0 Millionen

Die Beteiligungsgesellschaft AEVIS VICTORIA SA (AEVIS) erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen operativen Umsatz von CHF 716.7 Millionen, leicht (0.7%) über dem Vorjahreswert (CHF 711.5 Millionen). Der Gesamtumsatz einschliesslich der Gewinne aus dem Verkauf von Beteiligungen und Vermögenswerten betrug CHF 733.0 Millionen (2019: CHF 933.2 Millionen). Im Vorjahr wurde der Verkauf einer Beteiligung an Infracore SA für CHF 199.4 Millionen vollzogen, während im Berichtsjahr 2020 keine Beteiligungen verkauft wurden. Angesichts des äusserst schwierigen Umfelds in der Hotellerie bestätigt dieses Ergebnis die Anpassungs- und Reaktionsfähigkeit der verschiedenen Beteiligungen von AEVIS.

Trotz der Gesundheitskrise und des mehrwöchigen Verbots von elektiven Eingriffen im Frühjahr 2020 zeigte das Spitalsegment insgesamt eine gute Widerstandsfähigkeit und erzielte einen operativen Umsatz von CHF 625.5 Millionen, etwas mehr (2.5%) als in der Vorjahresperiode (CHF 622.3 Millionen). Alle Spitäler von Swiss Medical Network waren in die kantonalen Pläne integriert, die als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie erstellt wurden. Die Situation in den Spitälern und Kliniken hat sich inzwischen nahezu normalisiert, und seit dem dritten Quartal 2020 ist wieder ein Wachstum zu verzeichnen. Im Geschäftsjahr 2021 wird eine deutliche Zunahme der Aktivitäten erwartet, basierend auf der erhöhten Anzahl von neuen Belegärzten sowie der wachsenden Attraktivität der Einrichtungen der Gruppe für Mitarbeitende und Patienten.

Das Segment Hospitality expandierte 2020 erheblich durch die Integration der Seiler Hotels in Zermatt und des InterContinental in Davos sowie der Wiedereröffnung des La Réserve Eden au Lac in Zürich. Durch diese Expansion resultierte ein operatives Umsatzwachstum von 4.7% auf CHF 72.7 Millionen (2019: CHF 69.4 Millionen). Organisch wurde aber ein Rückgang um 41.9%, verzeichnet, denn die Hotellerie litt enorm unter den erlassenen Restriktionen und Vorschriften von Bund und Kantonen. Das Ausbleiben ausländischer Gäste, das fast vollständige Fehlen des MICE-Geschäfts (Meetings, Incentives, Kongresse, Ausstellungen) und die Schliessung von Restaurants haben es unmöglich gemacht, die gesetzten Ziele zu erreichen. Die Hotels der Gruppe haben ihr Angebot an die Situation angepasst, und 2021 sollte eine allmähliche Normalisierung der Aktivitäten mit der bevorstehenden Wiedereröffnung von Restaurants eintreten. Die Gruppe erwartet eine Rückkehr auf den Wachstumspfad ab Ende 2021 und im Laufe des Jahres 2022.

AEVIS wird das vollständige Jahresergebnis 2020 am 26. März 2021 publizieren.

Für weitere Informationen:
AEVIS VICTORIA SA, Medienstelle und Investor Relations: c/o Dynamics Group, Zürich
Philippe R. Blangey, prb@dynamicsgroup.ch, +41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79 785 46 32
Séverine Van der Schueren, svanderschueren@aevis.com, +41 (0) 79 635 04 10

AEVIS VICTORIA SA – Investing for a better life
AEVIS VICTORIA SA investiert in Healthcare, Lifestyle und Infrastruktur. Die wichtigsten Beteiligungen von AEVIS VICTORIA bestehen aus Swiss Medical Network, der einzigen Privatklinikgruppe der Schweiz mit Präsenz in allen drei Sprachregionen; aus Victoria‐Jungfrau AG, einer Hotelkette mit neun Luxushotels in der Schweiz; aus Infracore SA (30%, direkt und indirekt), einem auf Spital‐ und Gesundheitsinfrastruktur spezialisierten Unternehmen, sowie einem Immobiliensegment mit Liegenschaften im Hotelbereich; aus Medgate AG (40%), dem unbestrittenen Marktführer in der Telemedizin in der Schweiz, und aus NESCENS SA, einer Marke für Prävention und better‐aging. AEVIS VICTORIA ist an der SIX Swiss Exchange im Swiss Reporting Standard unter dem Kürzel AEVS.SW kotiert www.aevis.com.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung


show this